Video-Collaboration

Logitech präsentiert SmartDock für Skype for Business-Meetings

Zum Start der Microsoft Ignite in Atlanta stellt Logitech ein neues Produkt seiner Video Collaboration-Sparte, das Logitech SmartDock, vor.

Logitech SmartDock für Skype for Business-Meetings
©Logitech

Die AV-Kontrolllösung wurde in enger Zusammenarbeit mit Microsoft und dem Skype for Business-Team entwickelt und ermöglicht ein nahtloses, nutzerfreundliches Management von Skype-Meetings in jeder Art von Konferenzraum – egal ob Mini-Besprechungs- oder großer Meeting-Raum.

Das Paket, bestehend aus dem Logitech SmartDock, einem Microsoft Surface Pro 4 und der Skype for Business-Anwendung, bietet eine unkomplizierte und finanzierbare Collaboration-Lösung.

Eigens für den optimalen Einsatz von Skype for Business in den verschiedenen Meeting-Raum-Umgebungen entwickelt, soll die Lösung die Hürden einer Adaption von Video- und Collaboration-Tools in Unternehmen weiter senken.

Logitech SmartDock für Skype for Business-Meetings
©Logitech

 

Die Touchscreen-Steuerkonsole ist kompatibel mit allen Logitech ConferenceCams und ist mit bereits existierenden Bildschirmen kombinierbar. Ein in das SmartDock integrierter Bewegungssensor erkennt, wenn der Konferenzraum betreten wird und ermöglicht so ein direktes Starten von Video- oder Audio-Meetings durch eine einzige Berührung. Gleichzeitig können Inhalte schnell und simpel während der virtuellen Meetings mit allen Teilnehmern geteilt werde

Die Lösung wird in Deutschland voraussichtlich ab Mitte November verfügbar sein. Geplant sind drei Abstufungen für verschieden große Meeting-Räume.

Das könnte Sie auch interessieren: