Motoren bei Riverdance Tour im Einsatz

EXE-Rise hebt Riverdance über Europa empor

Riverdance
Area 4 Industries

Production Services Ireland (PSI), eine Produktionsfirma im Bereich Beleuchtung, Rigging und Bühne mit Sitz in Dublin und Belfast, hat kürzlich erheblich in die Anschaffung der neuen EXE-Rise 1.000 kg 8:1 Elektrokettenzüge mit Doppelbremse investiert – als die ersten aus der neuen Produktion in Italien, an PSI ausgeliefert von Adam Beaumont von Area Four Industries, gehören sie zur Gesamtinvestition von mehr als 50 neuen Motoren.

Die neuen Kettenzüge kamen direkt auf der aktuellen Riverdance-Tour durch Großbritannien und Europa zum Einsatz. Die Geschichte von Riverdance beginnt 1994 als Pausen-Act im Eurovision Song Contest. Riverdance wurde sofort zum Hit, erfuhr schnell weltweite Beachtung, spielt seitdem ununterbrochen vor ausverkauften Häusern und ist eine der erfolgreichsten Tanzshows der Welt.

PSI begleitet Riverdance mit dem gesamten Beleuchtungs- und Rigging-Equipment für die Show bereits auf der 4. Tour und wird jetzt dank der neuen Flotte an EXE-Rise-Motoren noch höhere Sicherheitsniveaus liefern können.

Diese neueste Version der bisher schon erfolgreichen Reihe der EXE-Rise-Elektrokettenzüge ist ausgelegt mit einem Sicherheitsfaktor von 8:1 bei einer Betriebslastgrenze von 1.000 kg, unter gleichzeitiger Beibehaltung aller Schlüsselfunktionen der bewährten Produktreihe, ohne Vergrößerung des Gehäuses. Ausgestattet mit Doppelbremsen, 4 Positionierungsschaltern und standardmäßigem Stirnradgetriebe gilt sie als zukunftsweisende Option und potenzieller Marktführer im Entertainment-Rigging.

Mit der Ergänzung der neuen EXE-Rise 8:1 Kettenzüge mit Doppelbremse zu seinem Arsenal an hochwertigem Produktionsequipment sorgt PSI weiterhin für den professionellen Service und die starke Fokussierung auf Sicherheit, auf die Riverdance vertraut.

Das könnte Sie auch interessieren: