FSGG zeichnet ab Oktober für das Catering im Kulturzentrum Steinhof verantwortlich

FSGG mit neuer Exklusiv-Location im Duisburger Süden

Zum 1. Oktober wird die Frank Schwarz Gastro Group (FSGG) das Catering im gemeinnützigen Steinhof übernehmen. Damit hat das führende Cateringunternehmen am Niederrhein nun auch eine exklusive Eventlocation im Süden der Stadt.

Das FSGG-Team um Frank Schwarz (3. V. l.) freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Steinhof.

Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern des gemeinnützigen Kulturzentrums in Huckingen, Arno Eich und Jörg Bunert, wurden jetzt die entsprechenden Verträge mit dem FSGG unterzeichnet. Der ehrenamtlich vom Verein Kultur- und Bürgerzentrum Duisburg Süd Steinhof Huckingen geführte Steinhof gehört zu den ganz besonderen Veranstaltungsorten in Duisburg.

Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins stellen durch ihr persönliches Engagement den Betrieb sicher. Die Anfänge des Steinhofs gehen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Er diente damals als Straßenstation und Zollstelle zwischen den Königsorten Kaiserswerth und Duisburg. Für Frank Schwarz ist damit ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen.

„Bisher waren wir im Duisburger Süden deutlich unterrepräsentiert“, freut sich der FSGG-Geschäftsführer über die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen vom Kulturzentrum Steinhof. „Umso erfreulicher ist es natürlich, dass wir jetzt vor Ort in Huckingen einen derart attraktiven Veranstaltungsort in unser Portfolio aufnehmen können. Wer immer schon mal in den altehrwürdigen Mauern des Steinhofs feiern wollte, kann hier seine Hochzeit planen, ein anstehendes Firmenevent organisieren lassen oder sich einen Platz für die große Silvesterparty 2015 reservieren.“

Als Ansprechpartnerin ist nach wie vor Stefanie Arnold zuständig. Sie wechselte als verantwortliche Projektmanagerin ins Team der FSGG. Der Steinhof verfügt über mehrere Räumlichkeiten, die Platz für bis zu 600 Gäste bieten. Dabei hat der Festsaal die größte Kapazität. Hinzu kommen mit „Biegerhof“, „Sandmühle“, „Böckum“ und dem „Kreifeltshof“ – in dem auch geheiratet werden kann – weitere Räume für private Feiern und Firmenveranstaltungen hinzu.

Mit den Veranstaltungsreihen „Wohnzimmer-Konzert“, „Steinhof rockt“ und „Kunst im Steinhof“ hat sich das Kulturzentrum einen weit über die Stadtgrenzen Duisburgs hinaus bekannten Namen gemacht. Künstler wie Herbert Knebel, Purple Schulz oder Stoppok gaben sich hier schon die Klinke in die Hand.

Demnächst werden Cindy aus Marzahn, Stephan Sulke, Ulla Meinecke oder Nazareth die Bühne des Steinhofs rocken. „Wir als gesamtes Team des Steinhofs freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem kompetenten und weithin bekannten Cateringunternehmen“, meint Steinhof-Geschäftsführer Arno Eich. „Wir sind sicher, dass wir unseren zahlreichen Stammkunden zukünftig die Qualität im Catering anbieten können, die sie auch weiterhin gerne in den Steinhof kommen lässt.“

Das könnte Sie auch interessieren: