Mieten statt kaufen

Miete24.com geht an den Start

Auf der Mietplattform Miete24.com können Unternehmen und Privatpersonen ab sofort Office- und Home-Produkte mieten. Nach Ablauf der Mietlaufzeit werden die Geräte für den Zweitmarkt wiederaufbereitet, sodass sie möglichst lange in Gebrauch sind.

(Bild: Miete24.de)

Besucher:innen stehen auf der Plattform über 10.000 Office- und Home-Produkte zur Auswahl. Hierzu zählen Laptops, Zubehör für Laptops wie Tastatur und Maus, Drucker, Tablets, Smartphones, Gaming-PCs, Gaming-Laptops, Beamer, Monitore, Scanner, Headsets und Displays, aber auch Aktenvernichter, Luftreiniger und Kaffeevollautomaten. Demnächst werden E-Bikes, Kühlschränke, Waschmaschinen und Trockner dazukommen.

Anzeige

Über Produktfilter können die Nutzer:innen das gesuchte Mietprodukt finden. Anschließend wählen sie ihre Wunschlaufzeit von 12, 24 oder 36 Monaten. Sie legen das/die Mietprodukt/e in den Warenkorb und gehen zur Kasse. Dort wählen sie ihre gewünschte Zahlungsart und schließen die Bestellung ab. Miete24.com komme zudem ohne jegliche Bürokratie und komplizierte Genehmigungsverfahren aus.

Nach Ablauf der Mietzeit können sich die Kund:innen entscheiden, ob sie das Produkt zurückgeben, es erneut mieten oder es kaufen möchten. Werden die Geräte zurückgegeben, bereitet Miete24.com sie auf und vermietet sie erneut oder verkauft sie auf dem Gebrauchtmarkt. Gründer Heino Deubner: „Nachhaltigkeit hat für unser Unternehmen einen hohen Stellenwert. Wir möchten mit unserem Mietportal unnötigen Elektroschrott vermeiden und dabei helfen, Emissionen einzusparen. Darüber hinaus glauben wir, dass Unternehmen und Privatpersonen stets Liquiditätsreserven haben sollten, um handlungsfähig zu bleiben. Deshalb können sie die kostenintensiven Gebrauchsgegenstände auf Miete24.com zu günstigen und planbaren Raten finanzieren.“

Die Produktion technischer Geräte verbraucht nicht nur Unmengen knapper werdender Rohstoffe, sondern sorgt auch für hohe Treibhausgas-Emissionen. Die technologische Entwicklung schreitet so schnell voran, dass Laptops, Smartphones oder Drucker nur wenige Jahre in Gebrauch sind, bevor sie durch neuere Modelle ersetzt werden – die Möglichkeit, Produkte zu mieten, anstatt sie zu kaufen, soll der Wegwerfgesellschaft entgegenwirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.