Schließung für zweieinhalb Jahre ab dem 1. November

Neugestaltung des Bauer Palazzo Hotel in Venedig

Ab dem 1. November wird das Hotel Bauer Palazzo in Venedig für etwa zweieinhalb Jahre geschlossen. Die private Immobiliengesellschaft aus Österreich, Signa, die das Hotel seit 2020 besitzt und verwaltet, startet ein Projekt für die komplette Neugestaltung, das von dem Architekten Alberto Torsello und den Innenarchitekten von Bar Studio unterzeichnet wurde.

Bauer Palazzo Hotel Venedig(Bild: Bauer Venezia)

Signa will sich für die Aufwertung des historischen Gebäudes einsetzen und gleichzeitig das Konzept der Stadt für ein luxuriöses Hotelangebot neugestalten. Bei den Umbauarbeiten soll großer Wert auf den Umgang mit dem Gebäudebestand gelegt werden – so bleiben viele Elemente der historischen Substanz erhalten. Die Fassade und die Innentreppe werden restauriert und künftig wird es insgesamt 111 Zimmer (davon 60 Suiten) geben. Der Stolz des Hotels werde weiterhin das kulinarische Angebot sein: ein Bistro, ein Delikatessengeschäft mit Weinbar sowie eine Bar mit Terrasse im Erdgeschoss, ein Fine-Dining-Restaurant und eine Cocktailbar im siebten Stock.

Anzeige

Zudem wird es einen Außenpool mit Bar im achten Stock und ein Garten für Veranstaltungen mit einem Blick auf die Stadt im neunten Stock geben. Auch die Eröffnung eines Spas und eines Fitnessstudios sowie ein luxuriöser Einzelhandelsbereich am Campo San Moisè sind geplant. Auf die Nachhaltigkeit werde ebenfalls geachtet. Man wolle dafür sorgen, dass das Hotel als Klimahaus und auch als Green Pass, was die Auswirkungen des Gebäudes auf die Umgebung betrifft, sowie als LEED Gold in Bezug auf eine besonders nachhaltige Bauweise zertifiziert wird.

Im Jahr 2025 wird es ebenfalls ein neues Management geben, das unter der Leitung von Rosewood Hotels & Resorts steht und die Eröffnung des Rosewood Hotel Bauer Venice einläuten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.