27.-31.10.2020

Orgatec 2020 präsentiert sich international, interdisziplinär und innovativ

Die Welt der Arbeit ist angesichts der aktuellen Situation mehr denn je in Bewegung. Und das Motto der diesjährigen Messe – „Variety of Work“ wird an vielen Arbeitsplätzen schon in seiner ganzen Vielfalt gelebt. Umso wichtiger wird die Rolle der internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten als Motor und Impulsgeber für die Branche. Denn in diesen Tagen sehen wir, welch große Herausforderungen auf unsere modernen Arbeitswelten warten.

Key Visual der Orgatec(Bild: Koelnmesse GmbH/rheinfaktor)

Die gegenwärtige Lage immer im Blick, bereitet sich die Koelnmesse deshalb unvermindert auf eine in sieben Monaten stattfindende Orgatec 2020 vor. Der aktuelle Anmeldestand ist laut Veranstalter hervorragend und das Interesse an der Messe steigt angesichts der aktuellen Entwicklung sogar noch weiter an.

Anzeige

Mit einer Fülle von begleitenden Events setzt die Orgatec zudem auch 2020 maßgebliche Impulse für die Gestaltung moderner Arbeitswelten von heute, morgen und übermorgen. Flankierend zum Leitmotiv „Variety of Work“ bietet die ORGATEC in Kooperation mit führenden Partnern aus Wissenschaft, Medien, sowie Verbands & Handelspartnern inspirierende Events, Workshops, Panels sowie Vorträge und „Best Practice“-Installationen zu Themen wie „Agile Office“ oder Hospitality an.

Orgatec Architects Summit 2020

Zudem organisiert die Orgatec gemeinsam mit Frame und weiteren Partnern erstmals den „Orgatec Architects Summit“. Dabei handelt es sich um einen Kongress für Architekten, der über den gesamten Messezeitraum verschiedene Themenschwerpunkte für Architekten sowie die Immobilienbranche aufbereitet.

Themen sind unter anderem die Digitalisierung, Akustik, Nachhaltigkeit, Licht, Office im „öffentlichen Raum“ oder Best Practice Beispiele für besondere Problemlösungen. Dafür haben sich die Veranstalter verschiedene kompetente Medienpartner gesucht, die mit ihren individuellen Stärken zielgruppengerechte Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden anbieten. Das Programm des „Orgatec Architects Summit“ in all seinen Facetten wird in Kürze bekannt gegeben.

Lichtarchitekturkongress auf der Orgatec 2020

Darüber hinaus wird es ein Lichtarchitekturkongress zum Thema „Gesundes Licht am Arbeitsplatz“ geben, das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP bietet ein Symposium zum Thema „Menschen in Räumen“ an, bei dem es im weitesten Sinne um die besonderen Herausforderungen an die Raumakustik sowie andere auf Menschen einwirkende Einflüsse geht.

#inspired hospitality

In den südlichen Messehallen lädt die Orgatec die internationalen Fachbesucher im Oktober dann auf die Erlebnisfläche „#inspired hospitality“ ein. Diese fokussiert das Verschwinden der Grenzen von öffentlichem und privatem Raum, von Arbeiten im Büro, zu Hause und unterwegs.

Wenn Hotels ihre Lobbys zu Arbeitsplätzen auf Zeit umwandeln und Unternehmen ihre hausinternen Coworking-Bereiche für Start-ups öffnen, braucht es dafür eine geeignete Infrastruktur. Mit einem Einblick in Technologien und Gestaltungsbeispiele wird „Variety of Work“ an dieser Stelle ganz konkret erlebbar werden.

Mit dem Roboter durch fünf Arbeitswelten

Ganz besonders spannend wird sicher auch der „Variety of Work“-Boulevard von Leap in Time. Auf dem Nordboulevard zeigt die Orgatec in Kooperation mit Frau Professor Dr. Dr.Ruth Stock-Homburg vom Institut „Leap in Time“ der TU Darmstadt eine ganz besondere Umsetzung des Messe-Mottos „Variety of Work“ auf Basis ihrer Studienergebnisse.

„Leap in time“ wird den internationalen Fachbesuchern verschiedene Arbeitswelten in besonderer Form erlebbar machen. So besteht beispielsweise die Chance, sich von einem Roboter durch die Module führen zu lassen. Studien des Work-Life Research Center “Leap in Time“ belegen, dass Menschen künftig nicht nur eine Arbeitswelt nutzen, sondern sie in ganz unterschiedlichen Konstellationen arbeiten werden.

Dabei haben sich fünf Arbeitswelten herauskristallisiert, die auf dem Nordboulevard während der Orgatec zu sehen sind: Activity-based Working, das Work-&-Play Setting, Smart Living & Working, der Bereich Everywhere & Everytime sowie die Arbeitswelt Recreation.

Das sind nur einige der Angebote, die sich an unterschiedliche Zielgruppen mit individuellen Problem- und Fragestellungen richten. Und in seiner Gesamtheit ergibt sich damit ein interdisziplinärer Themen- und Innovationspark, der dazu anregen soll, sich von den unterschiedlichsten Disziplinen inspirieren zu lassen und so neue, kreative Lösungen zu kreieren.

Aktuelle Informationen zum Umgang mit der Coronavirus-Krise

Aktuell steht der Termin der Orgatec vom 27.-31.10.2020 fest im Veranstaltungskalender in Köln. Aber die Maßnahmen in Deutschland werden beinahe täglich angepasst, das hat Auswirkungen auf die Vorgaben und Empfehlungen der Behörden auch für die Durchführung von Messen.

Sollte – entgegen der aktuellen Erwartung – die Orgatec aufgrund des Corona-Virus verschoben oder abgesagt werden müssen, erhalten Aussteller, die an einem alternativen Termin nicht teilnehmen wollen, die an die Koelnmesse geleisteten Zahlungen zurück. Die Koelnmesse wird alle Entscheidungen für oder gegen eine Durchführung so früh wie möglich treffen und selbstverständlich alle Beteiligten unverzüglich informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: