Nachhaltigkeit

Photovoltaikanlage bei der Nüssli AG in Betrieb genommen

Der Event- und Baudienstleister Nüssli (Schweiz) AG hat dem Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG (EKS) 8.000 m² für eine Photovoltaik-Anlage zur Verfügung gestellt.

EKS PVAnlage Nuessli(Bild: Patrick Stoll)

Der Umstieg von fossilen auf inländische, erneuerbare Energien steuere der Abhängigkeit vom Ausland entgegen und mindere die Klimaerwärmung.

Anzeige

Das EKS sei mit der Idee, eine grossflächige Photovoltaik-Anlage auf dem Nüssli Firmengelände zu errichten, auf offene Ohren gestoßen. Andy Böckli, Geschäftsführer der Nüssli Gruppe, sagt: „Wir realisieren für unsere Kunden nachhaltige oder sogar selbstversorgende Bauten. Mit der neuen Anlage übernehmen wir nun auch auf unserem Gelände noch mehr Verantwortung. Wir freuen uns, gemeinsam mit EKS einen Schritt weiter in Richtung nachhaltiger Zukunft zu gehen und uns selbst mit Strom versorgen zu können.“

Die neue Photovoltaik-Anlage sei von EKS am 7. Juni in Betrieb genommen worden und produziere jährlich rund 1.400 Megawattstunden, welche ins Netz des EW Hüttwilen eingespeist werden sollen. Das seien rund 80% mehr, als Nüssli selbst verbrauchen könne. Der Überschuss versorge mehr als 300 Vierpersonenhaushalte. Für die Photovoltaik-Anlage seien rund 4.100 Module installiert worden: Die meisten fänden auf dem Dach Platz, ein Teil auch an der Fassade des Lagerhauses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.