Architekturlicht

Traxon und LightnTec beschließen Zusammenarbeit

Das internatonal tätige Unternehmen Traxon – ein Tochterunternehmen des OSRAM-Konzerns – hat den Vertrieb der „Media Wall Paper“ Lichtfolien übernehmen, die durch das Karlsruher Unternehmen LightnTec entwickelt und produziert werden. Den vertrieblichen Fokus wird Traxon auf den Bereich Architektur legen.

(Bild: Osram)

“Uns hat die technische Lösung von LightnTec sofort überzeugt und wir sehen im Markt große Chancen. Gerade die Flexibilität und das geringe Gewicht bieten bisher ungeahnte Möglichkeiten”, erklärt Stijn Bröcker, Head of Connected Lighting von OSRAM.

Anzeige

Die digital ansteuerbaren Lichtfolien sind optimiert für den Produkt-Bereich Architektur. Sie sind hauchdünn, ultraleicht, formbar, flächig und in nahezu jede Größe und Form skalierbar. Die einzelkalibrierten RGB-LED erreichen Leuchtdichten von bis zu 1.200 Candela pro m². Das Media Wall Paper mit Trägerfolie, Leuchtdioden und Leiterbahnen wiegt lediglich 250 Gramm pro Quadratmeter.

Traxon bietet die Lichtfolie mit einem kalibrierten Weißpunkt von 6.300 Kelvin an und setzt als Steuerung das serielle Protokoll mit voller e:cue Funktionalität ein. Das Media-Wall-Paper ist kompatibel mit dem bewährten Traxon TX connect und auf 100W pro vier Foliensegmenten optimiert.

Weitere Informationen unter www.traxontechnologies.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: