Ergebnisse und Zielsetzungen der ISDV

Zielsetzungen der ISDV

Die ISDV hat im März 2015 mit der Arbeit begonnen. Sie sieht ihre Hauptaufgaben in der Interessenvertretung der Branche, bei Themen und Problemen in der Kreativbranche und in der Bildung einer Lobby.

Die ISDV will den Dienstleistern der Eventbranche ein Gesicht und eine Stimme geben, die bisher eine von Politik und Öffentlichkeit nicht wahrgenommene Wirtschaftskraft darstellen und damit die Branche aus dem Status “sonstige Dienstleistungen” herausholen und zu einem Berufsstand mit Interessensvertretung machen.

Die ISDV hat im März 2015 mit der Arbeit begonnen und bereits 230 Mitglieder gewinnen können. Als Fahrplan wurde im Frühjahr ein Positionspapier mit den Zielen und Schwerpunkten der Arbeit des ISDV entwickelt.

Dazu zählt unter anderem die Aufmerksamkeit der Politik und der Wirtschaft zu gewinnen, damit die Branche bei Entscheidungsfindungen und Gesetzesentwürfen mit einbezogen wird ebenso wie mehr Aufklärung beim Thema Scheinselbstständigkeit. Auch die Altersvorsorge und Absicherung der Zukunft ist von vielen in der Branche in den letzten Jahren vernachlässigt worden. Hier will die ISDV mit einem gerade entstehenden Forum die Möglichkeit zur besseren Vernetzung schaffen. Die Mitglieder können sich untereinander helfen, informieren und einen Raum bieten, in dem zu Interessen der Branche diskutiert und gearbeitet werden kann.

Jährlich werden immer mehr junge Menschen in der Veranstaltungsbranche ausgebildet, aber am Ende der Ausbildung werden nur die wenigsten in eine Festanstellung übernommen. Im Jahr 2013 beschäftigte – laut EU Studie „Wachstum schaffen“– der Kultur- und Kreativsektor mehr Menschen zwischen 19 und 25 Jahren als jeder andere Wirtschaftszweig. In der Ausbildung werden Jugendliche jedoch zu wenig auf die Zeit nach dem Abschluss vorbereitet. Es ist nicht ausreichend, nur das Handwerk zu beherrschen. Auch die Grundlagen des selbständigen und betriebswirtschaftlichen Handelns müssen erlernt und verstanden werden.

Die ISDV sieht ihre Hauptaufgaben in der Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit, in der Interessenvertretung der Branche bei unseren Themen und Problemen und der Bildung einer längst überfälligen Lobby, um das nötige Gehör finden zu können.

Das könnte Sie auch interessieren: