Dave Matthews Band setzt seit 20 Jahren auf Meyer Sound

Dave Matthews Band tourt mit Meyer Sounds Leo durch Europa

In ihrem 20. Jahr auf Tour mit Meyer Sound Systemen stützte sich die Dave Matthews Band (DMB) bei ihrer Tour durch 20 europäische Städte wieder auf ein lineares Leo Beschallungssystem für Großanwendungen. 

Rene Huemer
Seit 20 Jahren geht die Dave Matthews Band mit Beschallungstechnik von Meyer Sound auf Tour. 

Das Leo System von Meyer Sound, das seit 2013 die erste Wahl der Dave Matthews Band ist, ist das jüngste in einer Reihe von Meyer Sound Lautsprechersystemen, die von Pro Media/UltraSound zur Verfügung gestellt werden, die seit der ersten großen Headliner-Tour im Jahr 1996, damals noch mit einem konventionellen MSL-3A Lautsprechersystem, die Soundsysteme liefern.

“Leo ist so transparent, dass ich mischen kann, ohne mich um problematische Interferenzen innerhalb des Systems sorgen zu müssen”, sagt Jeff Thomas, langjähriger FOH-Engineer für DMB. “Anstatt in einer defensiven Art und Weise zu mischen, kann ich mich darauf konzentrieren, künstlerisch die ideale Klangbalance zu kreieren. Die Tiefen-Mitten-Richtcharakteristik von Leo und Lyon bietet mir außerdem eine hohe Rückkopplungssicherheit und weniger Interaktion mit Daves Mikrofon.”

Während die europäischen Shows alle indoor stattfanden, konnte sich Thomas schon im Sommer in den USA auf die Leistungsstärke und Abstrahlkontrolle von Leo bei der Wiedergabe in Outdoor Amphitheatern verlassen. “In Venues wie dem Blossom Music Center und dem Saratoga Performing Arts Center hatten wir wegen der überlegenen Reichweite, Kohärenz und der Rückwärtsdämpfung des Systems beachtliche Erfolge mit Leo”, berichtet er. “Diese Venues wurden für Orchester, also nicht verstärkte Musik entwickelt, aber dank Leo hatten wir fantastische Shows.”

Die Touring Audioproduktion von DMB für die Indoor-Europa-Tour bestand aus zwei Main Arrays aus je zwölf Leo-M und vier Lyon Line Array Lautsprechern. Seitliche Arrays aus je zehn Lyon Lautsprecher wurden von je acht M’elodie Line Array und sechs JM-1P Arrayable Lautsprechern als Front und Out Fill ergänzt.

Ein Galileo Callisto Lautsprecher Management System mit einem Galileo 616 AES Callisto und zwei Galileo Callisto 616 Array-Prozessoren übernahmen die  Systemsteuerung und Optimierung. Die Front-End und Monitoringsysteme der Europatour kamen von Pro Media/UltraSound aus Martinez, Kalifornien, die Hauptsysteme lieferte Victory Tour Production aus Dänemark.

“Das System war unglaublich einfach zu riggen und zu tunen”, berichtet Tom Lyon, System Tech für die Tour. “Die Möglichkeit, Winkel vor dem Rigging einzustellen ist ein großer Pluspunkt und das Tuning kann in der Regel mit nur wenigen Anpassungen mittels U-Shaping durchgeführt werden.”

Thomas mischt DMB auf einem Avid Venue Profile Mischpult mit einem weiteren Profile und einem Avid Venue SC48 für die Monitore. Die Band verwendet Shure UHF-R drahtlose Mikrofone mit Shure PSM 900 und PSM 1000 In-Ear-Monitoring-Systemen.

Bei Festivalauftritten und gelegentlicher obligatorischer Verwendung von hauseigenen Systemen mischt Thomas DMB manchmal auf anderen Systemen. “Aber es ist immer wieder schön, zurück zu Leo zu kommen”, bemerkt er. “Es ist wie ein Weihnachtswunder – es gibt einfach nichts Vergleichbares.“

Das könnte Sie auch interessieren: