Installation von Lawo Equipment

Tibet Radio sendet mit Lawo vom Dach der Welt

Unter Leitung des chinesischen Systemintegrators Infomedia Digital Technology (Infomedia) als Generalunternehmer begannen im Januar 2016 die Arbeiten für ein Großprojekt beim „Volksradio Tibet“. Im Rahmen dieses Projekts wurde ein Großauftrag für Mischpult- und Routing-Technologie an Lawo vergeben. Alle Sende- und Synchronstudios des Broadcasters sollen über nur einen zentralen Router untereinander vernetzt werden.

Lawo Sapphire Compact
Lawo
Lawo Sapphire Compact

„Volksradio Tibet“ wird im Auftrag und zur Unterstützung der chinesischen Zentralregierung mit dem Ziel betrieben, die Bereiche Kultur und Kunst in Tibet zu fördern und das Land in sozialer und ökonomischer Hinsicht zu stabilisieren.

Ein Nova73 HD Router mit 8192 x 8192 Koppelpunkten kommt als Hub der Gesamtinstallation zum Einsatz. Außerdem stattet Infomedia acht der Sendestudios mit Lawo 12-Fader sapphire Mischpulten und 12 Synchronstudios mit Lawo 8-Fader crystal Konsolen aus. Alle sapphire und crystal Pulte unterstützen 32 DSP-Kanäle.

Für den Endkunden und für Infomedia ist Lawo das einzige Unternehmen, das die hohen Anforderungen an die benötigte operative Redundanz erfüllt, indem die Dual-Star-Topologie des Nova Routers sowohl hybride MADI- als auch IP-Systeme einbindet. Außerdem lässt diese Lösung dem Broadcaster die Möglichkeit zukünftiger Erweiterungen und Upgrades.

Lawo New Crystal
Lawo
Lawo New Crystal mit VisTool

„Lawo ist Technologieführer im Bereich Broadcast Audio und bietet hohe Zuverlässigkeit und Sicherheit“, bestätigt ein Sprecher von Infomedia.

Da die Lawo Mischpulte und Routinghardware bald angeliefert werden, treibt Infomedia derzeit die Installation und die Verkabelung voran; der Abschluss des Projekts ist für Ende September 2016 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren: