Curv 500 von LD Systems erhält German Design Award

LD Systems Prämiertes Curv 500 System nun lieferbar

Das portable Array-System Curv 500 der deutschen Marke LD Systems ist nun lieferbar. Zudem wurde das System mit dem „German Design Award 2016“ ausgezeichnet.

Das portable Line Array System Curv 500 von LD Systems ist seit November lieferbar. 

Der Rat für Formgebung hat das Curv 500-System als Gesamtkonzept mit dem „German Design Award 2016“ ausgezeichnet, dem internationalen Premiumpreis. Durch das einzigartige Nominierungsverfahren werden innovative Produkte und Projekte bewertet, die wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind.In der Jurybegründung von Cees de Bont, Deborah Dawton und Moni Wolf heißt es: „Das portable Lautsprechersystem Curv 500 zeichnet sich durch einen integrierten Mischer und kabellose Plug and Play-Verbindungen der Satelliten aus. Die Gestaltung des leichten Subwoofers bietet einen ergonomischen Tragekomfort, wobei die Formensprache Leichtigkeit und Benutzerfreundlichkeit kommuniziert. Technisch überzeugt das kompakte Line Array mit einem innovativem Sound und professionellen Konfigurationsmöglichkeiten für unterschiedlichste Anwendungen.“Das Curv 500-System soll Mobilität, Klangperfektion und Bedienkomfort auf einzigartige Weise in einem vollständig skalierbaren System miteinander verbinden.

Die Lautsprechersäulen sollen mit bis zu vier modularen, kurvenförmig angeordneten Array-Satelliten bestückt werden können. Das Ergebnis ist ein extrem klarer, dreidimensionaler Sound – ähnlich dem Klangbild der großen Line-Arrays. Das System soll zudem für vielfältigste Anwendungsbereiche konfiguriert werden können: Vom Solo-Auftritt auf der Party bis hin zur Beschallung kleinerer Hallen. Mit dem Entertainer-Set, dem kräftigen Power-Set und dem optisch dezent wirkenden AV-Set sollen drei Basis-Konfigurationen zur Verfügung stehen, die sich jederzeit weiter ausbauen und individualisieren lassen. Hierfür sind zahlreiche optionale Erweiterungen erhältlich.

Hochwertige Materialanmutung sowie schwarze und weiße Gehäuseausführungen erfüllen die ästhetischen Anforderungen zahlreicher Anwender und Architekten.

Ein Klick, zahllose Möglichkeiten

Basis des Systems ist der Smart Link Adapter. Darauf aufbauend, werden bis zu vier Satelliten-Boxen mit einer Klick-Mechanik mühelos ineinander gesteckt. Über den Adapter wird auch die Verbindung zum Subwoofer hergestellt, der als Steuereinheit für das System dient. Der Sub ist zugleich klassische Bassbox und digitales Mischpult. An den 4-Kanal-Mixer können Instrumente, Mikrofone, aber auch Laptops angeschlossen werden. Integrierte Bluetooth-Technologie ermöglicht die kabellose Datenübertragung. Und mit dem 24-bit-Prozessor lassen sich 16 digitale Sound-Effekte sekundenschnell einstellen.Schon ein einziger, 12 x 12 cm großer Array-Satellit soll beste Klangergebnisse erzielen. Das garantiert laut eigenen Angaben die von LD Systems eigens entwickelte Wave Ahead-Technologie. Dabei werden drei Hochtonlautsprecher vertikal vor einen leistungsstarken Tiefmitteltonlautsprecher arrangiert, um den Schall perfekt zusammenzuführen und zu verteilen.

Das könnte Sie auch interessieren: