Ticker

Diese Messen sind von Absagen oder Terminänderungen betroffen

Immer mehr Messen werden aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus abgesagt oder verschoben. Als Grund werden vermehrt die Hinweise des Robert-Koch-Instituts genannt, deren Einhaltung den Messe von den zuständigen Gesundheitsämtern empfohlen wird.

Messe-absage-verschoben(Bild: Anna Habenicht)

Die Hinweise beinhalten unter anderem auch Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen sowie umfassende Maßnahmen zur Gesundheitssicherung bei der Ausrichtung von Großevents. Diese seien von den Messen nicht realisierbar.

Anzeige

Zu den Maßnahmen gehört unter anderem, keine Teilnehmer aus Risikogebieten zuzulassen und Teilnehmern, die Kontakt zu Personen aus Risikogebieten hatten, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verweigern. Dies hätte eine umfangreiche Überprüfung aller Messeteilnehmer zur Folge – von Aussteller über Besucher bis hin zu diversen Dienstleistern der Eventbranche.

Überblick über bisher betroffene Messen im Raum DACH*:

IMEX, Messe Frankfurt +++ Abgesagt

Die IMEX in Frankfurt wird nicht wie geplant vom 12. bis 14. Mai 2020 stattfinden. Als Grund werden die Ungewissheit, ob die IMEX im Mai behördlich stattfinden darf, sowie Zweifel an der Zahl der Hosted-Buyer, die teilnehmen können, genannt.

>> Weitere Infos

Haptica, World Conference Center Bonn (WCCB)  +++ Verschoben +++ Neuer Termin: 18. Juni 2020

Nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am 8. März 2020 in der Tagesschau empfohlen hatte, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen abzusagen, haben die Veranstalter der Haptica nun in einer Meldung verkündet, NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann habe die Gesundheitsämter bereits öffentlich angewiesen, dieser Empfehlung zu folgen. Damit würden Veranstaltungen mit über 1000 Besuchen von den Gesundheitsämtern verboten werden. Es liege damit ein Fall von höherer Gewalt vor.

>> Weitere Infos

didacta 2020, Messe Stuttgart +++ Verschoben +++ Neuer Termin folgt

Das zuständige Ordnungsamt Leinfelden-Echterdingen hat auf dringende Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamtes des Landkreises Esslingen verfügt, dass die Bildungsmesse didacta im März nicht stattfinden darf.

>> Weitere Infos

Hannover Messe, Deutsche Messe +++ Verschoben +++ Neuer Termin: 13. bis 17. Juli 2020

Auch bei der Begründung für die Verschiebung der Hannover Messe bezieht sich die Deutsche Messe auf die nicht realisierbaren Maßnahmen des Robert-Koch-Instituts zur Gesundheitssicherung bei der Ausrichtung von Veranstaltungen. Die Entscheidung erfolgte in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, dem Ausstellerbeitrat sowie den Partnerverbänden VDMA und ZVEI.

>> Weitere Infos

prolight+sound und Musikmesse, Messe Frankfurt +++ Verschoben +++ Neuer Termin: 26. bis 29. Mai 2020

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Covid-19 in Europa hat sich die Messe für die Verschiebung der Veranstaltungen entschieden. Die notwendigen Maßnahmen der infektiologischen Risikobewertung seien nicht umsetzbar. Die regionalen Veranstaltungen Musikmesse Plaza und Musikmesse Festival finden wie geplant statt. Besuchertickets behalten ihre Gültigkeit.

>> Weitere Infos

GrindTec, Messe Augsburg +++ Verschoben +++ Neuer Termin: 10. bis 13. November 2020

Ebenso verweist die Messe Augsburg auf die Handlungsempfehlungen für Großveranstaltungen des Robert Koch Instituts. Die Auswertung und fachliche Beurteilung wurden zusammen mit Branchengremien und örtlichen Behörden vorgenommen.

>> Weitere Infos

U.T.SEC, Enforce Tac, IWA OutdoorClassics, HOLZ-HANDWERK, FENSTERBAU FRONTALE, Nürnberg Messe +++ Verschoben +++ Neue Termine: IWA OutdoorClassics: 3. bis 6. September 2020; U.T.SEC und Enforce Tac: 1. bis 2. September +++ Weitere Termine folgen

Die Nürberg Messe hat sich dazu entschlossen, die Messen aufgrund der gestiegenen Verbreitung des Corona-Virus und entsprechenden Rückmeldungen von Kunden und Branchenvertretern zu verschieben. Auch die aktuellen Empfehlung der Bayerischen Staatsregierung für internationale Messen wurden bei den Entscheidungen berücksichtigt.

>> Weitere Infos

Internorga, Messe Hamburg +++ Verschoben +++ Neuer Termin folgt

Auch die Internorga verweist auf die Empfehlungen des Krisenstabs der Bundesregierung, bei der Risikobewertung von Großevents die Richtlinien des Robert-Koch-Instituts anzuwenden. Es hätten zudem bereits zahlreiche Aussteller abgesagt. Von der Verschiebung sind auch alle Konferenzen und Rahmenveranstaltungen im Zusammenhang mit der Internorga betroffen.

>> Weitere Infos

Halal Hannover und TWENTY2X, Deutsche Messe +++ Verschoben +++ Neuer Termin TWENTY2X: 23. bis 25. Juni 2020

Laut Deutscher Messe AG hatte das Gesundheitsamt der Region Hannover dringend empfohlen, die Hinweise des Robert-Koch-Instituts zu beachten. Diese beinhalten umfassende Maßnahmen zur Gesundheitssicherung bei der Ausrichtung von Veranstaltungen. Die Auflagen seien von der Deutsche Messe kurzfristig nicht realisierbar.

>> Weitere Infos

ProWein, wire, Tube, Beauty, Top Hair und Energy Storage Europe, Messe Düsseldorf +++ Verschoben +++ Neue Termine folgen

Mit der Verschiebung der Messen folge die Messe Düsseldorf der Empfehlung des Krisenstabs der Bundesregierung, bei der Risikobewertung von Großveranstaltungen die Prinzipien des Robert-Koch-Instituts zu berücksichtigen. Für die im Mai und Juni in Düsseldorf stattfindenden Großmessen interpack und drupa gäbe es aktuell keine Absicht für eine Verschiebung.

>> Weitere Infos

ITB Berlin 2020, Messe Berlin +++ Abgesagt

Das Bundesgesundheits- und das Bundeswirtschaftsministerium hatten sich dafür ausgesprochen, die ITB Berlin aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus abzusagen. Das zuständige Gesundheitsamt habe zudem die Auflagen zur Durchführung der Veranstaltung stark erhöht. Die Auflagen insgesamt seien von der Messe Berlin nicht umsetzbar.

>> Weitere Infos

Schweiz verbietet Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern

In einer Sitzung am 28.02.2020 hat der Schweizer Bundesrat beschlossen, Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern zu verbieten. Diese Maßnahme tritt sofort in Kraft und gilt mindestens bis zum 15. März. Durch diese Maßnahme solle die Verbreitung des Coronavirus in der Schweiz eingedämmt werden.

>> Weitere Infos

Internationale Eisenwarenmesse, Messe Köln +++ Verschoben +++ Neuer Termin: 21. bis 24. Februar 2021

Angesichts der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus und dem hohen Anteils asiatischer Aussteller auf der Eisenwarenmesse hatte die Geschäftsführung der Koelnmesse die aktuelle Situation neu bewertet und in Abstimmung mit der Branche einen neuen Termin festgelegt. Die Aussteller hätten verstärkt ihre Sorge um die Gesundheit der Mitarbeiter zum Ausdruck gebracht.

>> Weitere Infos

Light + Building, Messe Frankfurt +++ Verschoben +++ Neuer Termin: 27. September bis 02. Oktober 2020

Die Light + Building war nach dem Auftreten des Coronavirus in Deutschland die erste Messe, die verschoben wurde. Als Grund wurde unter anderem eine vom Gesundheitsamt Frankfurt geforderte mehrstufige gesundheitliche Prüfung von Messegästen aus China genannt, die durch die Messe Frankfurt nur mit unverhältnismäßigem Aufwand realisiert werden könne.

>> Weitere Infos

*Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: