Messe Frankfurt gibt Details zur Hallenaufplanung bekannt

Neues Konzept der Prolight + Sound 2016 wird konkret

Die Messe Frankfurt hat aktuell ausführliche Informationen zur neuen Hallenaufplanung der Prolight + Sound 2016 veröffentlicht. Bereits im Juli steht für eine hohe Anzahl an Unternehmen die Teilnahme an der Prolight + Sound 2016 fest.

Logo der Prolight + Sound 2016

Im Zuge des Geländewechsels werden Aussteller auf der Prolight + Sound 2016 aus den Bereichen Theater-, Studio- und Bühnenlicht, Bühnen und Traversen, Bühnentechnik und -maschinerie in 2016 in Halle 3.0 (Light + Stage) angesiedelt. Halle 3.1 (Sound + Audio) zeigt Produkte rund um Portable Sound, Concert Sound, Installed Sound, Netzwerke, mobile Beschallung und Zubehör.

Halle 4.0 (Light + Multimedia) deckt neben Lichttechnik auch Medientechnik, Film- und Kameratechnik sowie Displays, Video und LED ab. Die Produktgruppen Mikrofone, Recording, Produktion und Broadcast, Installed Sound, Netzwerke sowie AV-Medientechnik sind in Halle 4.1 (Audio + AV-Systems) zu finden.

In Halle 5.0 (Lights + Effects) gibt es alles rund um Show- und Bühnenlicht, Laser und Effekte sowie Fullrange Companies und Objekteinrichtung zu sehen.

Auch die Seminarreihen Prolight + Sound Conference und Eventplaza Conference finden eine neue Heimat. Im Forum.0 und Forum.1 vermitteln namhafte Referenten wertvolles Praxiswissen für die Branche. Ebenfalls im Forum.0 befindet sich das Areal Education + Associations. Hier stellen sich unter anderem Verbände, Verlage, Dienstleister und Fachhochschulen vor.

Noch bis zum 31. Juli 2015 profitieren Unternehmen und Organisationen bei Eingang ihrer Teilnahmeerklärung von vergünstigten Frühbucherpreisen. Ein Überblick über Preise und Konditionen ist abrufbar unter: www.prolight-sound.com/anmeldung

Alle Infos zum neuen Konzept auf: www.prolight-sound.com/newconcept

Das könnte Sie auch interessieren: