Übertragung während der Kinderuni

Shure ULX-D im Einsatz bei Live-Veranstaltungen der Goethe-Universität

Digitales Funksystem sorgt bei der Kinderuni 2015 für zuverlässige Übertragung und hohe Sprachverständlichkeit.

Vom 28. September bis 2. Oktober fand die 13. Ausgabe der Frankfurter Kinderuni im Audimax des Campus Westend statt

Die Frankfurter Goethe-Universität zählt mit ca. 45.000 Studenten an den Campus Westend, Bockenheim, Riedberg, Ginnheim und Niederrad zu den größten Deutschlands. Die über 500 Campus-weiten Veranstaltungen pro Jahr stellen hohe Anforderungen an das Team der Medientechnik, das für deren Ausführung auf das digitale Shure Funksystem ULX-D setzt. Vom 28. September bis 2. Oktober fand die 13. Ausgabe der Frankfurter Kinderuni im Audimax des Campus Westend statt. Dabei gab es täglich drei Vorlesungen mit jeweils 1.000 bis 1.200 Kindern zwischen acht und zwölf Jahren, die per Livestream auf die Uni-interne Homepage übertragen wurden.

Ulrich Kohsmann, Medientechniker der Goethe Universität, erklärt: „Die Audioqualität während einer Veranstaltung wie der Kinderuni muss einwandfrei sein; allein schon, da wir parallel einen Livestream für Schulklassen anbieten, die keinen Platz mehr im Hörsaal bekommen haben. ULX-D ist dabei über jeden Zweifel erhaben und liefert bei Live-Events eine perfekte Performance.“

Im Technik-Pool der Goethe-Universität befinden sich aktuell sechzehn Strecken ULX-D. Für den mobilen Einsatz sind diese teilweise in 19‘‘ Roll-Cases untergebracht und werden bei den zahlreichen Veranstaltungen per Dante an ein Digitalmischpult angeschlossen. Die Steuerung und Kontrolle erfolgen mittels Wireless Workbench Software. Neben ULX-D kommt der digitale Automatikmischer SCM820 mit Dante-Schnittstelle bei Universitäts-Events zum Einsatz; so auch im Falle der Kinderuni. „Bei der Kinderuni nutzen wir einen Mischer-Kanal für die Fragen aus dem Publikum. Wir verwenden zusätzlich zu fünf ULX-D Taschensendern auch fünf ULX-D Handsender mit Beta 87A Kapseln – einen für den Presenter, vier für Fragen aus dem Publikum,“ schildert Ulrich Kohsmann. „Da wir vom FOH Platz aus nicht erkennen können, welches Kind die jeweilige Frage stellt, leiten wir das Signal als Summe auf den SCM820 und dann an das Digitalpult. So müssen wir lediglich den aktiven Kanal aufmachen und bekommen das jeweils aktive Mikrofon übertragen.“

Das Team der Medientechnik hatte bei der 2015er Kinderuni erstmals auch ein Shure PSM 300 In-Ear Monitoring System im Einsatz. „Wir hatten das System zum Testen und es erwies sich als äußerst praktisch. Wir hatten bei einer der Vorlesungen einen vermindert hörfähigen Jungen im Publikum, dem wir einen Kanal zur Verfügung gestellt haben. Den zweiten Kanal nutzten wir als Talkback für den Stage Manager“, so Kohsmann. Ulrich Kohsmann schätzt zudem die Wireless Workbench als universelle Software zur Frequenzberechnung und Systemüberwachung. „Neben der stabilen Übertragung und der Anbindungsmöglichkeiten über Dante ist der umfassende Zugriff über die Wireless Workbench ein großer Vorteil für uns. Gerade bei Live-Veranstaltungen habe ich alle im Netzwerk angeschlossenen Geräte im Blick und kann direkt zu- oder eingreifen. Das ist alles absolut durchdacht“, so Kohsmann abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren: