Personalie

Assmann Group beruft Lothar Schwemm als neuen CEO ins Top-Management

Veränderungen in der Geschäftsführung beim Lüdenscheider Anbieter von Produkten für die Server-, Netzwerk- und Peripherie-Infrastruktur: Lothar Schwemm ist neuer CEO der Assmann Group. Mit dieser Neuausrichtung auf Holding-Ebene, die an drei weitere Besetzungen im Management-Team anschließt, treibt das Unternehmen die Internationalisierung und Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse weiter voran.

Lothar Schwemm und Stephan Assmann, Assmann Group
v.l.n.r.: Lothar Schwemm löst Stephan Assmann als CEO der Assmann Group ab (Bild: Assmann Group)

Die Assmann Group begrüßt Lothar Schwemm als neuen CEO der Unternehmensgruppe. Als diplomierter Nachrichtentechniker bringt Schwemm über 25 Jahre Erfahrung als CEO und Top-Manager im Vertrieb und Produkt-Management sowie im Aufbau und der Neuausrichtung von internationalen Organisationen wie Nokia oder DZS mit. Er löst Stephan Assmann ab, der die operative Verantwortung nach zehn Jahren als CEO an ihn übergibt, aber dem Unternehmen als Gesellschafter erhalten bleibt. In dieser Funktion sowie als Mitglied des Beirats wird sich Stephan Assmann – in enger Abstimmung mit Lothar Schwemm – auch weiterhin der Umsetzung strategischer Projekte widmen und das nachhaltige Wachstum des Unternehmens unterstützen.

Anzeige

 „Ich freue mich darauf, den zukunftsgerichteten Kurs der Assmann Electronic GmbH gemeinsam mit meinen Geschäftsführer-Kollegen sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fortzuführen“ kommentiert Schwemm.

„Mit Lothar Schwemm gewinnen wir einen versierten Experten aus der Branche mit fundierten Erfahrungen im technischen und internationalen Kontext“, ergänzt Stephan Assmann.

Um gezielt auf Veränderungen reagieren zu können, die Entwicklungen wie Globalisierung und Digitalisierung für ganze Geschäftsfelder und deren Lieferketten bedeuten, hat das Unternehmen darüber hinaus bereits 2018 Phil Penninger als Geschäftsführer für den Bereich Operations der Assmann Electronic GmbH bestellt. Penninger, der während seiner mittlerweile 22 Jahre langen Betriebszugehörigkeit bei Assmann die Optimierung des Supply Chain Managements sowie der Lager- und Logistikprozesse der Organisation vorangetrieben habe, entwickle diese Bereiche fortan als Geschäftsführer wegweisend weiter. Darüber hinaus wurde er zum 1. Januar 2021 in die Geschäftsführung der Assmann Group berufen.

Phil Penninger, Assmann Group
Phil Penninger, Geschäftsführung Assmann Group (Bild: Assmann Group)

Im vorletzten Jahr konnte das Unternehmen zudem Dirk Kunz für das Top-Management gewinnen. Als CFO verantwortet Kunz seit dem 1. Februar 2020 die Finanzen, das Controlling und das Personalwesen der Assmann Group. Hierbei baut der diplomierte Wirtschaftsjurist auf seiner Erfahrung im Bereich Finanzen und Controlling bei einer namhaften Handelskette auf, bei der er für mehr als 110 Mitarbeiter verantwortlich war. Zuvor war Kunz außerdem in einer Big-Four Wirtschaftsprüfungsgesellschaft insbesondere für die Prüfung von Konzern- und Jahresabschlüssen zuständig.

Dirk Kunz
Dirk Kunz, CFO der Assmann Group (Bild: Assmann Group)

Michael Zulauf zeichnet bereits seit 2012 verantwortlich für Vertrieb und Marketing und leitet diese Bereiche seit 2018 auch als Geschäftsführer der gesamten Unternehmensgruppe. Zulauf unterstütze das Wachstum der Assmann Group maßgeblich, indem er für eine gruppenweite, einheitliche Ausrichtung der internationalen Vertriebs- und Marketingaktivitäten sorge.

„Die enge Verzahnung und Vernetzung mit Partnern und Kunden weltweit, die Optimierung digitaler Prozesse für und mit unseren Kunden und die damit verbundenen Effizienzsteigerungen, stehen auch weiterhin im Fokus meiner Tätigkeiten“, erklärt Zulauf.

Michael Zulauf, Assmann Group
Michael Zulauf, Geschäftsführung der Assmann Group (Bild: Assmann Group)

Mit der Erweiterung ihrer obersten Führungsebene setze die Assmann Group zielgerichtet auf das Experten-Know-how ihrer neuformierten Geschäftsführungsriege in den verschiedenen Unternehmensbereichen. Das Unternehmen will mit dieser Neuausrichtung sein nachhaltiges Wachstum weiter fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.