Firmware v2.0 bietet erweiterte Einsatzmöglichkeiten und Anschlussoptionen

Firmware v2.0 für QSC-Digitalmischpult TouchMix-30 Pro

TouchMix-30 Pro Kompakt-Digitalmischpult

QSC stellt mit dem v2.0 Firmware-Update eine Funktionserweiterung des TouchMix-30 Pro Kompakt-Digitalmischpults vor. Es wird um zahlreiche neue, häufig nachgefragte Features wie Custom-Fader-Banks erweitert

Zu den neuen Features gehören:
·      Neue Custom-Fader-Banks-Funktion für die Zuweisung von drei Fader-Bänken mit jeweils acht Kanälen, die als Teil einer Mischpult-Szene abgespeichert werden
·      Steuerung über externe Drittanbieter-Bedienoberflächen mit Motorfadern (Betrieb mit den Controllern iCon Platform M+, Behringer XTouch Compact und PreSonus FaderPort 8 von QSC verifiziert)
·      Presets für die kompakten Aktivlautsprecher der CP Serie sowie empfohlene Einstellungen der Eingangsverstärkung von CP8 und CP12 Lautsprechern direkt im Mischer verfügbar
Ebenfalls erwähnt – wenn auch für den professionellen Einsatz weniger wichtig, aber vielleicht im Verleih an Musiker interessant – werden 28 neue Instrumenten-Presets (Cajon, Akkordeon, Mundharmonika, Ukulele, Cello, Klarinette, verschiedene Percussions usw.). „Seit jeher hören wir bei QSC unseren Kunden genau zu und setzen alles daran, ihre Wünsche umzusetzen,“ sagt Jon Graves, Product Manager QSC Mixer. „Das TouchMix-30 Pro ist ein leistungsstarkes Tool, mit dem unsere Kunden hervorragende Ergebnisse erzielen. Jetzt, mit der neuen Firmware, wird es endgültig zum besten, aktuell am Markt erhältlichen Digital-Mischpult. Wir sind wirklich stolz darauf und wissen, dass Anwender die neuen Funktionen schätzen werden.“
Mit seinen 32 Eingangskanälen (24 Mic/Line, 6 Line und Stereo-USB) und 16 Ausgängen bietet das TouchMix-30 Pro eine enorme Flexibilität bei der Signalverarbeitung und eignet sich damit perfekt für professionelle Produzenten, Musiker, Bands und Locations.  Dank erweiterter Features wie einem Class-A-Mikrofonvorverstärker, Anti-Feedback- und Room-Tuning-Assistenten, zwei unabhängigen 24-Kanal-Auto-Mixern, zwei Echtzeitanalysatoren (RTA), einer Patch Matrix, der Direktaufnahme von 32 Kanälen auf externe Laufwerke sowie einem DAW-Interface für MacOS und Windows, stehe das TouchMix-30 Pro einem professionellen Live-Sound- oder Recording-System in nichts nach, so QSC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: