Panasonic launcht leistungsfähige und leise LCD-Laser-Projektorserie

Panasonic bietet ab November die neue Projektorreihe PT-MZ16K für Unternehmen und Bildungseinrichtungen an. Die nach eigenen Angaben weltweit ersten LCD-Laserprojektoren mit Flüssigkeitskühltechnik sollen die leisesten und leistungsfähigsten Panasonic-Geräte dieser Art sein. Mit einer Helligkeit von 16K Lumen soll  die Projektorserie ein klares Seherlebnis ermöglichen, kontinuierliche Betriebssicherheit bieten und sich einfach integrieren lassen.

Anzeige

Lang anhaltendes, klares Seherlebnis
Zur PT-MZ16K-Serie mit WUXGA-Auflösung gehören laut Panasonic die hellsten 3LCD SOLID SHINE-Projektoren. Drei verschiedene Modelle (PT-MZ16K, PT-MZ13K und PT-MZ10K) bieten zwischen 10.000 und 16.000 Lumen. Ein lang anhaltendes, klares Seherlebnis soll durch Design-Innovationen wie ein neues 1-Zoll-LCD-Panel, eine neue Plattform für die Laserdioden-Einheit, ermöglicht werden. Dank des effizienten Flüssigkeitskühlsystems im LCD-Laser-Gerät, soll es das leiseste in seinem Segment (38 dB im Normalbetrieb für MZ16K) sein.

Der staubabweisende ECO-Filter hält bis zu 20.000 Stunden und kann einfach mit Wasser gereinigt werden. Aufgrund des problemlosen Betriebs eignet sich das Gerät ideal für Hörsäle und Seminarräume. Die Reihe ist 4K-fähig und kann 4K/60p-Signale über DIGITAL LINK und HDMI verarbeiten.

Ausgelegt für Dauerbetrieb
Der auf Zuverlässigkeit ausgelegte Optikblock der PT-MK16K-Serie verwendet eine Triple Drive Engine mit einem von Panasonic speziell entwickelten kompakten, anorganischen Phosphorrad für die Weiß-Darstellung. Dies soll einen Dauerbetrieb und eine hohe Helligkeit ermöglichen, selbst dann, wenn die Laser-Einheit unerwartet ausfällt. Im Falle eines Signalfehlers schaltet das Gerät automatisch auf einen zweiten Backup-Eingang der Wahl um.

Neben den Eingangsports ist im Gerät eine kleine LED-Anzeige integriert. Diese unterstützt die einfache Einrichtung und zeigt Statusinformationen und Fehlermeldungen an.

Einfachere Systemintegration
Die PT-MZ16K-Serie ist laut Panasonic die leichteste ihrer Klasse mit einem Gewicht von weniger als 22,3 kg und einem Volumen von weniger als 53 Liter. Das neue Objektivsortiment sorgt dafür, dass es keine Bildübergangsspalte bei Wurfweiten von 0,48 bis 7,4 zu 1 gibt.

Die Serie bietet Geo Pro-Funktionalität mit einer Fernbedienung zur Projektoranpassung sowie zur schnelleren und einfacheren Steuerung über ein Netzwerk. Sie lässt sich mit der Panasonic ET-UK20-Software für flexiblere und praktischere Funktionen wie Geometrische Anpassung, Maskierung und Uniformität sowie mit der CUK10-Software für zeit- und kostensparende Auto-Kamera-Anpassung aufrüsten.

Zudem unterstützt die Serie eine breite Palette an Schnittstellen, wie SDI IN, DVI-D IN, RGB IN, HDMI, LAN/DIGITAL LINK, LAN, DC OUT, SERIAL IN/OUT und REMOTE1/2 IN/OUT.

„Die PT-MZ16K-Serie basiert auf der gesamten Erfahrung von Panasonic in den Bereichen Innovation, Design und Technik. So können wir unsere leiseste und leistungsfähigste LCD-Laserprojektor-Reihe für Bildung und für Unternehmen anbieten“, sagt Eduard Gajdek, Field Marketing Manager bei Panasonic Business. „Ob in Hörsälen oder Meeting-Räumen: Kunden können mit dieser neuen Serie hochwertige Bildwiedergabe und Zuverlässigkeit gewährleisten.

Die Projektoren PT-MZ16K, PT-MZ13K und PT-MZ10K sind ab Mitte November 2019 erhältlich. Weitere Informationen unter business.panasonic.de/visuelle-systeme/ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: